BETA-CAR
NATCAR

Ranking der beliebtesten Vornamen Wiens

Lena und David sind die Lieblingsnamen in der Bundeshauptstadt

 

Bei den Top-Drei der beliebtesten Vornamen im 1. Halbjahr 2016 zeigt sich bei den Mädchennamen ein deutlicher Unterschied zu jenen vom Vorjahr, die beliebtesten Bubennamen blieben in etwa gleich.

Der beliebteste Mädchenname im 1. Halbjahr 2016 war Lena. 50 Mädchen bekamen in Wien diesen Namen. Lena war 2015 der vierthäufigste Mädchenname und hat es 2016 an die Spitze geschafft. Auf den Plätzen 2 und 3 rangierten heuer Emilia (43 Eintragungen) und Sara (42 Eintragungen). Der vorjahreserstplatzierte Name Emma dagegen scheint heuer unter den Top-Ten gar nicht mehr auf.

Die drei beliebtesten männlichen Vornamen waren David, Maximilian und Lukas. Mit 49 Eintragungen übernahm auch im 1. Halbjahr 2016 wieder wie 2015 der Name David die Führung. Mit 41 Eintragungen findet sich der letztes Jahr drittgereihte Maximilian gemeinsam mit Lukas (ebenfalls 41 Eintragungen) auf Platz 2. Tobias, letztes Jahr auf Platz 10, belegt heuer mit 40 Eintragungen den 3. Platz.

Nicht jeder Name ist erlaubt

Vielen Eltern fällt die Namensfindung des neuen Familienmitglieds schwer, soll doch der Name für die Ewigkeit sein. Nicht nur, dass die Vorstellungen von Mutter und Vater immer wieder unterschiedliche sind, sind auch die Empfehlungen der Verwandtschaft oft sehr konträr zu den eigenen Ideen. Und nicht zuletzt spielt auch immer der allgemeine Trend eine wesentliche Rolle bei der Wahl des Vornamens. Allerdings müssen bei der Wahl des Vornamens gewisse Regeln beachtet werden: Bezeichnungen, die nicht als Vornamen gebräuchlich oder dem Wohl des Kindes abträglich sind, dürfen nicht in das Geburtenbuch eingetragen werden. Auch muss zumindest der erste Vorname des Kindes dem Geschlecht entsprechen.

Bei besonderen Namenswünschen oder sehr seltenen Namen empfiehlt es sich, vor der Beurkundung der Geburt mit dem zuständigen Standesamt Kontakt aufzunehmen.

Top
Na podstawie przepisów art. 13 ust. 1 i ust. 2 rozporządzenia Parlamentu Europejskiego i Rady (UE) 2016/679 z 27 kwietnia 2016 r. informujemy, iż Österreichisch-Polnischer Verein für Kulturfreunde „Galizien“, jest administratorem danych osobowych, które przetwarza na zasadach określonych w polityce prywatności. Strona korzysta z plików cookie w celu realizacji usług na zasadach określonych w tej polityce. Warunki przechowywania lub dostępu do cookie w można określić w ustawieniach przeglądarki internetowej z której Pan/Pani korzysta lub konfiguracji usług internetowej. More details…