BETA-CAR
NATCAR

VORTRAGSREIHE FÜR FRAUEN

Die Vortragsreihe für Frauen wendet sich speziell an Multiplikatorinnen aus Vereinen, Institutionen und Sozialen Einrichtungen, aber auch an interessierte Wienerinnen.


Das Projekt bietet die Möglichkeit durch fundierten theoretischen, wie auch praktischen Input das Wissen über die unten stehenden Themenbereiche zu
erweitern.


Kosten
Die Teilnahme ist kostenlos.


Anmeldung
bitte bis spätestens 3 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung anmelden:
Ten adres pocztowy jest chroniony przed spamowaniem. Aby go zobaczyć, konieczne jest włączenie w przeglądarce obsługi JavaScript. 
Mag.a Emel Aldirmaz
Tel: 01/4000/15928


Ort der Veranstaltungen
Seminarraum der
Magistratsabteilung 17 West
Gasgasse 8-10
Stiege 1, 1. Stock
1150 Wien


Mittwoch, 19.10.2016, 9-12 Uhr
Thema 1: Gewaltfreie Kommunikation
Die Gewaltfreie Kommunikation ist ein Kommunikations- und Konfliktlösungsprozess. Sie motiviert zu einem Sprachgebrauch, der Brücken baut - weit über individuelle Grenzen
hinaus. Gewaltfreie Kommunikation ist in vielen Interaktionen hilfreich, sowie auch gut im interkulturellen Kontext im Sinne der Diversität anwendbar. In dieser Veranstaltung wird das Basiswissen hierzu vermittelt.
Referentin: Mag.a Simone Roth (Verein Gewaltfrei Austria)

Mittwoch, 30.11.2016 , 9-12 Uhr
Thema 2: Interkulturelle Frauengesundheit Frauengesundheit wird in Theorie und Praxis beleuchtet. Historische Analysen und aktuelle Überlegungen zur Frauengesundheit werden betrachtet und mit der Praxis verglichen. Zum Themenkomplex „Gesundheit und Krankheit“ werden Ursachen und Erklärungsansätze aus der Gender-Perspektive vermittelt und ein Einblick in die Gender Medizin gegeben. Weiters wird Frauengesundheit in Zusammenhang mit migrationsspezifischen Aspekten und sozialer
Lage behandelt.
Referentin: Mag.a Ekim San (Fem Süd)

Mittwoch, 7.12.2016, 9-12 Uhr
Thema 3: Frau und Flucht
Diese Veranstaltung thematisiert frauenspezifische Fluchtgründe und setzt sich mit dem Spannungsfeld von erlernten Frauenrollen in der Herkunftsgesellschaft und neuen Anforderungen der Aufnahmegesellschaft auseinander.
Referentin: Anny Knapp (Asylkoordination Wien)

Top
Na podstawie przepisów art. 13 ust. 1 i ust. 2 rozporządzenia Parlamentu Europejskiego i Rady (UE) 2016/679 z 27 kwietnia 2016 r. informujemy, iż Österreichisch-Polnischer Verein für Kulturfreunde „Galizien“, jest administratorem danych osobowych, które przetwarza na zasadach określonych w polityce prywatności. Strona korzysta z plików cookie w celu realizacji usług na zasadach określonych w tej polityce. Warunki przechowywania lub dostępu do cookie w można określić w ustawieniach przeglądarki internetowej z której Pan/Pani korzysta lub konfiguracji usług internetowej. More details…