ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Akademie lud zum WirtschaftsTalk mit der WU Top League

Erfolgreiche Unternehmer/innen mit Migrationshintergrund verrieten jungen Talenten ihr Erfolgsgeheimnis

 

Die ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Akademie des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) lud am 6. April 2017 gemeinsam mit der WU Top League erfolgreiche Unternehmer/innen mit Migrationshintergrund zum WirtschaftsTalk in die Wirtschaftsuniversität Wien. Mit Moderatorin Sandra Baierl, Ressortleiterin Business und Karrieren bei der Tageszeitung „Kurier“, sprachen Bettina Glatz-Kremsner (Vorstandsmitglied der Österreichischen Lotterien und CFO Casinos Austria), Domagoj Dolinsek (Geschäftsführer DefectRadar), Cornelis Vleugel (Talentmanager IKEA GmbH Austria) und die ZUSAMMEN:ÖSTERERICH Integrationsbotschafter/innen Aleksandra Izdebska (Marketing & Kommunikation TIAN) und Robin Lumsden (Managing Partner Lumsden & Partner) über ihren Werdegang in Österreich. Gemeinsam mit rund 200 Gästen im Festsaal der WU diskutierten sie darüber, was Unternehmertum und Integration miteinander zu tun haben und was es braucht, um als Unternehmer/in erfolgreich zu sein.

Alles ist möglich, wenn man an sich glaubt

Für Vorständin Bettina Glatz-Kremsner sind Kommunikation, Kreativität und Konsequenz entscheidende Faktoren für unternehmerischen Erfolg. Wurzeln im Ausland zu haben ist für sie ein großer Vorteil: „Netzwerke zu knüpfen und offen zu sein für andere Ideen und andere Kulturen ist essenziell, wenn man seine Geschäftsidee umsetzen will. Wer gut ausgebildet ist, Mut hat und seine persönlichen Erfahrungen einbringt, wird als Unternehmer/in weit kommen.“ Rechtsanwalt Robin Lumsden appellierte daran, unbeirrbar an seinen Zielen zu arbeiten: „Wichtig ist, sich nicht von ‚Neinsagern‘ oder negativen Äußerungen aus dem Umfeld irritieren zu lassen.“ Er ergänzte, dass es für Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund heutzutage immer noch eine Spur schwieriger sei, ihren Weg zu gehen: „Aber wenn man sich wirklich anstrengt und arbeitet, so hart man kann, dann wird der Erfolg kommen.“ Ikea-Talentmanager Cornelis Vleugel ermutigte die Zuhörer/innen, Veränderungen als Chance zu sehen: „Ihr könnt mehr schaffen, als ihr glaubt. Ihr müsst nur auf euch und euer Know-how vertrauen. Denkt
daran: Ihr seid selbst verantwortlich für euren Erfolg!“

Unterstützung auf dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit

Integrationsbotschafterin Aleksandra Izdebska stellte im Rahmen des WirtschaftsTalk als Mitinitiatorin das neue Förderprogramm des ÖIF, ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Gründer/innen, vor: „Es gibt viele Menschen, die selbständig und unternehmerisch tätig sein wollen. Zudem gibt es in Österreich einen großen Bedarf an mutigen und motivierten Unternehmerinnen und Unternehmern. Bei ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Gründer/innen möchten wir diese angehenden Unternehmer/innen bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee unterstützen. Ich freue mich, hier meine Erfahrungen als Gründerin und begeisterte Unternehmerin weitergeben zu können.“

Franz Wolf, Geschäftsführer des ÖIF: „Die Integration in den Arbeitsmarkt und die damit verbundene Selbsterhaltungsfähigkeit ist neben dem Erlernen der deutschen Sprache der wichtigste Baustein für eine gelungene Integration in Österreich. Das neue Programm von ZUSAMMEN:ÖSTERREICH gibt Unternehmensgründer/innen die Chance, sich von erfahrenen Mentor/innen aus dem Wirtschaftsleben begleiten zu lassen.“

Details zu ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Gründer/innen

„ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Gründer/innen“ ist ein Förderprogramm für angehende Unternehmer/innen mit Flucht- oder Migrationshintergrund.
Bewerben können sich Personen ab 18 Jahren, einzeln oder in Gruppen, die in Österreich noch kein Unternehmen gegründet haben. Gemeinsam mit Initiatorin Aleksandra Izdebska und ausgewählten Partner/innen wie Boston Consulting Group (BCG), der Jungen Industrie oder Jungen Wirtschaft bietet der ÖIF den Teilnehmer/innen über zwei Jahre hinweg Coachings und Workshops, ermöglicht die Teilnahme an Veranstaltungen und Gesprächen mit Unternehmer/innen, unterstützt sie beim Aufbau von Netzwerken und begleitet sie durch ein Mentoringsystem auf dem Weg zur Umsetzung ihrer Geschäftsidee.

Weitere Informationen zu „ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Gründer/innen“ und zu den Modalitäten der Einreichung finden Sie hier:
www.zusammen-oesterreich.at/gruenderinnen 

Dodatkowo:

Newsletter

Jeżeli chcesz otrzymywać mailem informacje na bieżąco wpisz swój adres e-mail
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…