Klavier Recital des außerordentlichen Pianisten, Maestro Boris Bloch

Donnerstag, den 4. April 2019, 19:30 Uhr

 

Ehrbar Saal
Mühlgasse 30
1040 Wien
www.stadtinitiative.at/2018/08/04/04-04-2019-chopin-boris-bloch 

Im Anschluss an das Konzert führen Herr Prof. Boris Bloch, Herr Daniel Ender und die Botschafterin der Republik Polen Frau Jolanta Róża Kozłowska ein Podiumsgespräch.

Fryderyk Chopin kam am 1. März 1810 in Żelazowa Wola in Polen zur Welt. Schon zu Lebzeiten galt er als einer der führenden Musiker seiner Zeit. Seine seltene Gabe, Melodien voll echten Gefühls zu komponieren und seine Fähigkeit Sehnsucht, Nostalgie und Schwermut auf eine einzigartige Weise zum Ausdruck zu bringen, sicherten ihm einen Platz unter den Unsterblichen der Musik. Das Leben dieses außergewöhnlichen und äußerst sensiblen Pianisten war jedoch überschattet von Krankheit und Enttäuschung. Er ist vorzeitig vor fast 170 Jahren gestorben.

Im Programm:

Polonaise fis Moll op. 44
Impromptu Ges Dur, op. 51
Ballade Nr.3 As Dur op. 47
Nocturne f Moll op.55
Nocturne As Dur op.32
Nocturne cis Moll op.post.
Fantasie- Impromptu cis Moll, op. 66 (post.)
Gran Walzer As Dur op. 42
Acht Mazurkas aus op.op. 24,33,68
Scherzo Nr.3 Cis Moll, op. 39
Polonaise As Dur, op.53 (Héroïque)

Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…